Alternative Kfz-Antriebe

Neue Magazinreihe bei Auto.de stoppt Informationsmangel

(openPR) - Die steigenden Spritpreise, die Klimasituation und die neue Kfz-Steuer lassen Autofahrer verstärkt nach umweltfreundlichen Fahrzeugen suchen. Die aktuelle Forsa-Studie zur Autonutzung im Jahr 2008 belegt den Trend: Momentan würden sich 31 Prozent der Deutschen beim Autokauf am ehesten für ein Modell mit alternativem Antrieb entscheiden. Vielen mangelt es jedoch an Informationen. Auto.de hat deshalb in seinem Magazin die Rubrik "Alternative Antriebe" eingeführt.

In der neuen Magazinserie "Alternative Antriebe" können Autofans alles über den Stand der Kfz-Industrie im Bereich Elektroantrieb, über Erd- und Autogasfahrzeuge, die Entwicklungen im Bereich der Biokraftstoffe, Hybridmodelle und vieles mehr nachlesen. "Das Thema wird in den Medien gerade heiß diskutiert und da haben die Verbraucher natürlich einen hohen Informationsbedarf", begründet Thomas Kuwatsch, Portalmanager von Auto.de, die Erweiterung des Magazinangebotes. "Zusätzlich werden demnächst lexikonartige Beiträge erscheinen, die unter anderem die Gewinnung und die Funktionsweisen der alternativen Kraftstoffe erklären. Auch das jeweilige Tankstellennetz wollen wir vorstellen", verrät der Experte ausblickend.

Die Vorteile des Öko-Sprits sind offensichtlich: Die Preise beispielsweise für Erd- und Autogas liegen durchschnittlich 50 Prozent unter denen für Benzin und Diesel. Zudem produzieren gasbetriebene Fahrzeuge circa 20 Prozent weniger Schadstoffe, bringen aber nahezu die gleiche Leistung wie ihre herkömmlich betankten Kollegen.

Wer sich nicht unbedingt gleich ein neues alternativbetriebenes Fahrzeug zulegen möchte oder die Nachrüstung am eigenen Auto scheut, findet bei Auto.de eine große Auswahl an Kfz, die bereits umgerüstet sind. Im Automarkt einfach eine alternative Kraftstoffart auswählen und den passenden Wagen finden.

Quelle: openPR